Warum Dein Körper weniger Wert ist, als Dein Auto!

Wir sorgen uns so sehr um materielle Dinge. Unser iPhone-Display putzen wir sofort, wenn es Fingerabdrücke drauf hat. Unser Auto muss stets sauber sein. Wir möchten auch oft „etwas richtiges“ und wir geben uns nicht mit 128 GB Speicherplatz zufrieden. Wir wollen 256 GB. Auch wenn wir oftmals diesen Speicher gar nicht ausreizen. Aber wir wollen ja was „richtiges“.

Aber hey unser Körper ist auch etwas materielles. Sogar noch viel greifbarer als alles Andere. Denn, wenn Dein Display am iPhone kaputt geht, ärgert es Dich zwar sehr und Du ersetzt es sofort, aber Du verspürst keinen physischen Schmerz oder hast keine Nachteile im eigentlichen Leben.

Wenn aber Dein Körper plötzlich nicht mehr so funktioniert, wie es eigentlich sein soll, kümmern wir uns erst viel viel später darum… Wir werden Übergewichtig, unsere Atmung erhöht sich bereits bei kleinen Anstrengungen und unsere Gelenke schmerzen bereits bei leichter Bewegung. Verspannungen machen sich im Körper breit, durch den Bewegungsmangel. Aber wir tun erst dann etwas dagegen, wenn der „Schmerz“ im Gegenzug zum „Aufwand“ etwas dagegen zu tun, grösser ist.




23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen